„Feuer und Zorn. Im Weißen Haus von Donald Trump“ – Michael Wolff im Gespräch mit Josef Joffe

Veranstaltungen | 27.02.2018 | HAMBURG

zoom

Michael Wolff spricht mit dem ZEIT-Herausgeber Josef Joffe über sein Buch „Feuer und Zorn“, das den Zustand der amerikanischen Politik unter Donald Trump aus nächster Nähe beschreibt. In seinem Enthüllungsbuch berichtet er über das Chaos, das in den ersten Monaten im Weißen Haus geherrscht hat und liefert erstaunliche Details über die Russland-Affäre sowie das Privatleben des Präsidenten.

Noch nie ist es einem Journalisten gelungen, das Geschehen im Weißen Haus so genau nachzuzeichnen. Über zweihundert Interviews hat Wolff mit den engsten Mitarbeitern des US-Präsidenten geführt, unter anderem mit dem ehemaligen Chef-Berater Stephen Bannon.

Wie schaffte es der 64-jährige Reporter, das Vertrauen des Präsidenten und seiner Mitarbeiter zu gewinnen? Diese und andere Fragen wird Michael Wolff im Gespräch mit Josef Joffe beantworten.

Ein Gespräch in englischer Sprache.

Lesung von Textpassagen aus „Feuer und Zorn“ auf Deutsch: Jonas Hien.

Eine Veranstaltung in Kooperation mit dem Rowohlt Verlag und Kampnagel.

Datum: Dienstag, 27. Februar 2018
Uhrzeit: 20.30 Uhr
Ort: K6 Kampnagel, Jarrestraße 20, Hamburg
Eintritt: 15 Euro, ermäßigt 9 Euro
Karten unter: www.kampnagel.de, Tel: 040 / 270 949 49

  • Kay Stelter

    Leiter Leserveranstaltungen
    Stellvertretender Abteilungsleiter
    Telefon: 040 / 32 80 – 145
    Fax: 040 / 32 80 – 558

    E-Mail: kay.stelter@zeit.de

Drucken

Aktuelle Ausgaben:» Alle Produkte

ZEIT CAMPUS

ZEIT GESCHICHTE

ZEIT STUDIENFÜHRER