„Zur Sache, Hamburg“: Wer kann sich die Stadt (noch) leisten?

Veranstaltungen | 14.02.2018 | HAMBURG

zoom

In Hamburg wohnt es sich so schön wie in wenigen anderen Städten, und die Strahlkraft der Hansestadt ist groß. Sie zieht immer mehr Menschen an, ob als Zuzügler oder als Besucher. Doch wie lebenswert ist Hamburg für seine Bewohner? Wohin entwickeln sich die Mieten und Preise für Wohneigentum? Wie verändern sich die Wohnraumbedarfe in Deutschlands zweitgrößter Stadt? Welche Veränderungs- und Verdrängungsprozesse sind gegenwärtig zu beobachten? Und (wie lange) können wir uns unsere Stadt noch leisten?

Über diese und weitere Fragen sprechen Siegmund Chychla, Vorsitzender des Mietervereins zu Hamburg von 1890 r.V., Dr. Thomas Krebs, Vorstandssprecher der SAGA Unternehmensgruppe, und Sandra Ludwig, Head of Retail Investment Germany bei Jones Lang LaSalle SE, mit Patrik Schwarz, Geschäftsführender Redakteur der ZEIT, und Oliver Hollenstein, Redakteur bei ZEIT:Hamburg.

Datum: Mittwoch, 14. Februar 2018
Uhrzeit: 20.00 Uhr
Ort: Bucerius Kunst Forum, Rathausmarkt 2
Der Eintritt ist frei.

Eine gemeinsame Veranstaltung von ZEIT:Hamburg und der ZEIT-Stiftung

 

Die Veranstaltung ist leider ausgebucht.

  • Karoline Schmidt

    Referentin
    Leserveranstaltungen
    Telefon: 040 / 32 80 – 1141
    Fax: 040 / 32 80 – 558

    E-Mail: karoline.schmidt@zeit.de

Drucken

Aktuelle Ausgaben:» Alle Produkte

ZEIT CAMPUS

ZEIT GESCHICHTE

ZEIT STUDIENFÜHRER