ZEIT FORUM WISSENSCHAFT: „Das 3. Geschlecht – nicht nur eine Frage des Rechts!“

Veranstaltungen | 27.02.2018 | BERLIN

zoom

Am Anfang sind wir alle Zwitter: Bis zur sechsten Schwangerschaftswoche trägt jeder Fötus anatomische Anlagen für beide Geschlechter in sich. Erst danach prägen die Gene unsere Geschlechtsdifferenzierung. Aber nicht immer. Manche Menschen können anatomisch nicht eindeutig in das binäre Geschlechtersystem eingeordnet werden. Andere identifizieren sich nicht als Mann oder Frau, obwohl sie es medizinisch betrachtet wären. Und dann? Bisher mussten sich diese Menschen meist entscheiden, sie wurden angepasst – zum Teil durch gravierende operative Eingriffe. Einziges rechtliches Zugeständnis: Sie konnten in der Geburtsurkunde die Geschlechtsangabe frei lassen.

Eine Leerstelle sei jedoch nicht das Gleiche wie eine geschlechtliche Identität, sagt unser Gast, die intersexuelle Person Vanja von der Kampagne 3. Option. Vanja hat vor dem Bundesverfassungsgericht für die Möglichkeit eines 3. Geschlechts geklagt und Recht bekommen. Der Gesetzgeber muss nun bis Ende 2018 eine Neuregelung schaffen.

Beim 69. ZEIT FORUM WISSENSCHAFT wird die Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts zur Intersexualität aus persönlicher,  wissenschaftlicher und gesellschaftspolitischer Sicht diskutiert: Welche Erfahrungen machen Intersexuelle? Machen Geschlechtskategorien in der Medizin überhaupt Sinn? Was folgt im juristischen Alltag aus der Entscheidung?

Es diskutieren: Vanja, Kampagne 3. Option, Prof. Hertha Richter-Appelt, ehem. stellv. Direktorin des Instituts für Sexualforschung und Forensische Psychiatrie am Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf und Mitglied des Vorstands der Deutschen Gesellschaft für Sexualforschung (DGfS), und Volker Beck, Die Grünen, Publizist und MdB von 1994 bis 2017.

Moderation: Andreas Sentker, DIE ZEIT, und Ulrich Blumenthal, Deutschlandfunk

Begrüßung: Prof. Dr. Martin Grötschel, Präsident der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften

Datum: Dienstag, 27. Februar 2018
Uhrzeit: 19.00 Uhr
Ort: Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften, Markgrafenstraße 38

Eintritt frei · Um Anmeldung wird gebeten.

Eine gemeinsame Veranstaltungsreihe der Wochenzeitung DIE ZEIT und der ZEIT-Stiftung Ebelin und Gerd Bucerius. In Kooperation mit dem Deutschlandfunk und der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften.

  • Lena Pröve

    Volontärin
    Unternehmenskommunikation und Veranstaltungen
    Telefon: 040 / 32 80 – 2176
    Fax: 040 / 32 80 – 558

    E-Mail: lena.proeve@zeit.de

Drucken

Aktuelle Ausgaben:» Alle Produkte

ZEIT CAMPUS

ZEIT GESCHICHTE

ZEIT STUDIENFÜHRER