Pressemitteilung der
ZEIT Verlagsgruppe

16. Mai 2020

ADC Wettbewerb: ZEIT Verlagsgruppe mit 23 Auszeichnungen erfolgreichstes Medienhaus – ZEITmagazin erhält Grand Prix

Das ZEITmagazin, das Magazin ZEIT VERBRECHEN und der Podcast „Alles gesagt?“ gehören mit einem Grand Prix, 16 Nägeln und sechs Auszeichnungen zu den großen Gewinnern des diesjährigen ADC Wettbewerbs. Den Grand Prix sowie einen Goldenen Nagel erhielt das ZEITmagazin in den Kategorien „Editorial“ und „Beitrag“ für die Fotokolumne von Florian Jaenicke, der 2019 wöchentlich Fotografien seines schwerstbehinderten Sohnes Friedrich veröffentlichte. „Wer bist du?“ zeigt den heute 14-Jährigen in verschiedenen Stationen seines Lebens. Die Bilder seien der Versuch, seinen Sohn besser zu verstehen, sagt Jaenicke – aber auch ein Mittel, das eigene Trauma zu bewältigen.

Zudem wurde das ZEITmagazin mit zwei weiteren Goldenen Nägeln ausgezeichnet: in der Kategorie „Illustration Editorial“ für eine gezeichnete Hommage des Künstlers und Illustrators Christoph Niemann an das Gedruckte und in der Kategorie „Fotografie Editorial“ für das „Familienporträt“ von Andreas Mühe, Fotograf und Sohn des Schauspielers Ulrich Mühe.

Mit fünf Silbernen Nägeln würdigte die ADC-Jury das ZEITmagazin, darunter in der Kategorie „Jahrgang“. Ebenfalls Silber gab es in der Kategorie „Ausgabe“ für „Blumen blühen im warmen Frühling“ (Nr. 11/2019) und das Fotografie-Heft „Die Bilderwelten des Fotografen Tyler Mitchell“ (Nr. 44/2019). Das Cover „Wir sollten alle mehr Fahrrad fahren“ erhielt einen Silbernen Nagel in der Kategorie „Einzelcover“, in der Kategorie „Beitrag“ wurde ein Silberner Nagel an „Das Leben danach“ vergeben.

Jeweils ein Bronzener Nagel wurde dem ZEITmagazin in der Kategorie „Sonderausgabe“ für „1010 – Ein historischer Jahresrückblick“ (Nr. 50/2019) sowie für die Einzelcover „Vorher / Nachher“ und „Kennenlern-Anzeige“ verliehen. Bronze in der Kategorie „Coverserie“ gewannen die Künstlercover der Regionalausgaben des ZEITmagazins. Ebenso je einen Bronzenen Nagel erhielt ZEIT VERBRECHEN für das Heft 04/2019 in der Kategorie „Ausgabe“ sowie in der Kategorie „Beitrag“ für „Der letzte Schluck – Gift ist eine todsichere Sache“ und „Meine Nacht mit einem Mörder! Podcast-Hörerinnen erzählen“. Der Interview-Podcast „Alles gesagt?“ mit Jochen Wegner und Christoph Amend gewann einen Bronzenen Nagel in der Kategorie „Podcast“.

Eine Auszeichnung in der Kategorie „Ausgabe“ vergab die Jury an das ZEITmagazin überdies für „Tomi Ungerer – Sein großes Finale“ und für die zweite Ausgabe 2019 des ZEITmagazin MANN. In der Kategorie „Jahrgang“ erhielt das ZEITmagazin International eine Auszeichnung. Das ZEITmagazin-Heft „Blumen blühen im warmen Frühling“ wurde außerdem in der Kategorie „Einzelcover“ mit einer Auszeichnung bedacht. Auch der Beitrag „Janosch Kolumne 2019“ erhielt eine Auszeichnung, ebenso wie der tägliche ZEITmagazin-Newsletter „Was für ein Tag!“.

Die Bekanntgabe der diesjährigen GewinnerInnen fand im Rahmen der ADC Online-Preisverleihung am 15. Mai statt.

Judith Busch
Referentin Unternehmenskommunikation